Mittwoch, 28. März 2018

Ewiges Leben (I) - Der Bericht

Vorgestern durfte ich aus der Serie "Mysterien des Weltalls" mit Morgan Freeman die Folge "Ewiges Leben" sehen.
In Kurzfassung ging es darum, dass Forscher eine Theorie entwickelt haben, die dazu führen könnte, dass eine Art Jungbrunnen entwickelt wird. Man könnte 60-Jährige damit behandeln, worauf sie wieder ein biologisches Alter von 25 Jahren hätten.

So cool sich dieses auch im ersten Moment anhört, hat es doch meine Phantasie beflügelt und ich bin nachdenklich geworden, ob eine solche Errungenschaft tatsächlich wünschenswert wäre. 

Lassen wir mal mögliche offensichtliche Probleme wie die nachfolgenden außen vor:

1. Rasant steigende Überbevölkerung, da weniger Menschen sterben
2. Nahrungsmittelknappheit
3. Beschleunigtes Artensterben
4. etc.

In den nachfolgenden Posts werde ich mich zu einzelnen Aspekten auslassen, die mich hier besonders beschäftigt haben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Politiker und andere Heuchler (I) - Die bösen Großkonzerne

Diese Serie soll sich mit Äußerungen insbesondere von Politikern aber auch anderer Prominenter beschäftigen, die auf den ersten Blick plausi...